Montag, 25. Dezember 2017

Zirkus in Dortmund: Same Flic Flac as every year …

Flic Flac 2017: Ein schöner Vor- und Nach-Weihnachtsabend im Zirkus.

Gerade weil "Flic Flac wie immer": Immer ein wenig Ballermann, etwas prollig, zu offensichtlich angedeutete "schmutzige Witze", eine angekündigte "Wassernixe" ("jung, sexy"), ein Tick zu betont rockig-chique Kostüme, musikalisch eine Mischung aus Musical und Heavy Metal, dramaturgisch von einem Spannungsbogen zum nächsten rasend. Flic Flac eben. Der Mallorca-Zirkus unter den in Deutschland tourenden.
Was nicht heißt, dass hier keine unterhaltsame Show läuft. Im Gegenteil: Wer über diese Winke mit dem Zaunpfahl hinwegsehen kann, dem wird beste Zirkus-Akrobatik geboten.

Après-Show bei Flic Flac 2017, Dortmund

Dienstag, 30. August 2016

KIT, Düsseldorf - nach Glamour. Harmlose Kritik aus dem Putinland.

Alles so hübsch rosa hier
Rostan Tavasiev, Cinema
... Nach Glamour,
KIT, Düsseldorf, 27.08.2016 – 30.10.2016

Unser Russlandbild: Putin. Unser Russen-Bild: neureiche Macho-Männer mit ihren jungen Glimmer-Blondinen, zur Schau gestellter Luxus als Statussymbol.

Samstag, 2. Juli 2016

Pressefest 2016 in Wischlingen: Willie Drennan - Redska - Compania Bataclan

Irisch und Fetzig. Ein erster Kurzbericht und Tipps für's Programm beim kultigen UZ-Pressefest im Revierpark Wischlingen Dortmund.

UZ-Pressefest im Revierpark Wischlingen Dortmund
1. Juli 2016 - 3. Juli 2016

Donnerstag, 30. Juni 2016

Sonntag, 6. März 2016

Düsseldorf, Kunsthalle - Song Dong: Behutsame Subversion

Letzte Woche! Nur noch bis 12. März 2016. Am Eingang eine Polizeiarmee. Ist das hier politisch? Drinnen schöne lebensgroße Fotos, in denen der Künstler die chinesische Erde küsst und wie Neptun im Wasser steht. Ist das poetisch? In der Halle als Hauptwerk ein Sammelsurium der Entrümpelung aus Mutters Haus. Banalitäten als Kunst?

Song Dong inmitten von Waste Not
Kunsthalle Düsseldorf, 6.12.2015 - 12.03.2016
(C) Vera Kriebel, 2015

Mittwoch, 4. November 2015

Düsseldorf, K21, The Problem of God - ein kurzer Nachtrag



Hat sich jemand gewundert, dass nach der großartigen Ankündigung ein fast unheimliches Schreiberling-Schweigen herrscht? Das hat seinen Grund.

Pawel Büchlers "The Problem of God"
gab der Ausstellung ihren Namen
und ist Station 7 des unauffindbaren Pilgerwegs:


Die Ausstellung ist grottenschlecht, und zwar so grottenschlecht wie keine der in den letzten Jahren besuchten.

Duisburg, 22.11.2015 - Der Künstler spricht sich aus.

Sven Drühl. Shin Hanga - Japanische Landschaften
Museum DKM, Duisburg, 12.09.2015-10.01.2016

Hier kommt kein kunsthistorisches Gähnen auf - die Ausstellung ist nicht jedermanns Sache, da aber sollte man mitgehen und zuhören:
Westöstlicher Kitsch in Duisburg - Künstlerführung mit Sven Drühl am Sonntag, den 22. November, um 15 Uhr.

Mehr Infos:

  • Anmeldung unter Tel.: 0203. 93 555 47 0  
  • Erwachsene 10 EUR, ermäßigt 5 EUR.
  • Kommentar zur Ausstellung
  • Infos zum DKM (Eintrittspreise, Sammlung, Kinderprogramm usw.). 
  • 06. November 2015 geöffnet mit Führung durch die Sammlung: An jedem ersten Freitag im Monat ist das Museum DKM am  von 12 bis 18 Uhr geöffnet; um 16 Uhr findet immer eine 60-minütige Führung durch die Sammlung DKM statt.