Samstag, 10. Februar 2018

Rückblick - Düsseldorf, K20, 2011: "Die andere Seite des Mondes"

Konstruktivismus, Dada, Surrealismus: "Die andere Seite des Mondes" im Düsseldorfer K20 widmet sich Avantgarde-Künstlerinnen der 1920er und 1930er Jahre. 
Dora Maar: Sans titre (Main-coquillage),
in der Ausstellung des K20
"Die andere Seite des Mondes. Künstlerinnen der Avantgarde."
(Düsseldorf 2011/2012) - Vera Kriebel, 20.10.2011

Donnerstag, 8. Februar 2018

Essen - Klaus Staeck im Folkwang: 80 Jahre, weise und ein bisschen leiser

===> Hingehen! 80 Jahre und kein bisschen leise - Staeck live! Podiumsdiskussion mit Klaus Staeck: "Nichts ist erledigt", Freitag, 16.2.2018,18 Uhr.


Kennt jemand Klaus Staeck?

Für viele ist "Staeck ein Teil von mir", für einige hat er sich "in die rechte Ecke" bewegt, den Jüngeren, den unter 40-jährigen, "sagt er nix". Klaus Staeck ist ein Stück lebende deutsche Zeitgeschichte. Das hört sich niederträchtig an, ist es aber gar nicht.

Die Gedanken sind frei - auch im Ausland
Klaus Staeck - Sand fürs Getriebe
Folkwang, Essen, 9.2.-8.4.2018

Verlierer, Plakatprovokateur, Kunstaktivist

Andere bezeichnen ihn als Plakatprovokateur oder Kunstaktivist, er selbst nennt sich "Verfechter des Staates, des demokratischen Staates" (und Gegner der direkten Demokratie) oder "Mitarbeiter" (denn "Demokratie ist Mitarbeit"), aber auch einen "Verlierer" (bezogen auf den unaufhaltsam scheinenden Durchmarsch von Amazon und Co.).

Im Folkwang wird aber klar: Ein Denkmal oder ein Rentner ist Staeck sicher nicht, da hat einer auch mit 80 noch eine Menge vor und ist keineswegs leise, selbst wenn er gerne aus dem Nähkästchen seiner Lebenserinnerungen fabuliert. Doch: Leiser ist er schon geworden, und geradezu weise, wie er inzwischen routiniert und abgeklärt tief in die eigene Geschichte greift, die eben auch die deutsche ist.

Montag, 25. Dezember 2017

Zirkus in Dortmund: Same Flic Flac as every year …

Flic Flac 2017: Ein schöner Vor- und Nach-Weihnachtsabend im Zirkus.

Gerade weil "Flic Flac wie immer": Immer ein wenig Ballermann, etwas prollig, zu offensichtlich angedeutete "schmutzige Witze", eine angekündigte "Wassernixe" ("jung, sexy"), ein Tick zu betont rockig-chique Kostüme, musikalisch eine Mischung aus Musical und Heavy Metal, dramaturgisch von einem Spannungsbogen zum nächsten rasend. Flic Flac eben. Der Mallorca-Zirkus unter den in Deutschland tourenden.
Was nicht heißt, dass hier keine unterhaltsame Show läuft. Im Gegenteil: Wer über diese Winke mit dem Zaunpfahl hinwegsehen kann, dem wird beste Zirkus-Akrobatik geboten.

Après-Show bei Flic Flac 2017, Dortmund

Dienstag, 30. August 2016

KIT, Düsseldorf - nach Glamour. Harmlose Kritik aus dem Putinland.

Alles so hübsch rosa hier
Rostan Tavasiev, Cinema
... Nach Glamour,
KIT, Düsseldorf, 27.08.2016 – 30.10.2016

Unser Russlandbild: Putin. Unser Russen-Bild: neureiche Macho-Männer mit ihren jungen Glimmer-Blondinen, zur Schau gestellter Luxus als Statussymbol.

Samstag, 2. Juli 2016

Pressefest 2016 in Wischlingen: Willie Drennan - Redska - Compania Bataclan

Irisch und Fetzig. Ein erster Kurzbericht und Tipps für's Programm beim kultigen UZ-Pressefest im Revierpark Wischlingen Dortmund.

UZ-Pressefest im Revierpark Wischlingen Dortmund
1. Juli 2016 - 3. Juli 2016

Donnerstag, 30. Juni 2016

Sonntag, 6. März 2016

Düsseldorf, Kunsthalle - Song Dong: Behutsame Subversion

Letzte Woche! Nur noch bis 12. März 2016. Am Eingang eine Polizeiarmee. Ist das hier politisch? Drinnen schöne lebensgroße Fotos, in denen der Künstler die chinesische Erde küsst und wie Neptun im Wasser steht. Ist das poetisch? In der Halle als Hauptwerk ein Sammelsurium der Entrümpelung aus Mutters Haus. Banalitäten als Kunst?

Song Dong inmitten von Waste Not
Kunsthalle Düsseldorf, 6.12.2015 - 12.03.2016
(C) Vera Kriebel, 2015